Was sind Freunde?

FreundeIch habe Euch ja in der aktuellen Folge von “Schlaflos in München” erzählt, dass ich mich in die Untiefen des Web 2.0 herabbegeben habe. Einer der ersten Schritte ist bei der Registrierung immer die Suche nach “Freunden”. Denn ohne die Freundemacht “Social Software” natürlich keinen Spaß. Und manchmal machen diese Programme einem das auch ohne Rücksicht auf Gefühle klar (siehe Bild 1). Offenbar denkt die Anwendung aber auch, dass es besonders schlimm um uns arme Menschen gestellt ist, wenn wir uns im Internet herumtreiben. Denn kurz darauf kommt die auch schon die nächste Meldung: Ein Link auf den man klicken kann, wenn man nicht weiß, was Freunde sind. Traurige Welt.

Trackback anlegen

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.