SiM war im Breisgau

SiM war im BreisgauMein Stammhörer Meikel war mit seiner Damaris im Breisgau unterwegs. Er schreibt zu diesem Foto: “Wir haben ein Wochenende in Staufen in Breisgau verbracht. Dieser beschauliche Ort im Südschwarzwald hat im vergangenen Jahr unschöne Berühmtheit erlangt und ist unfreiwillig zur Touri-Attraktion geworden. Wie man auf dem Bild sieht, haben viele Gebäude in der malerischen Alstadt breite Risse in den Fassaden. Seit 2008 hat sich der Boden in Staufen um 8 cm angehoben. Man hat für die Heizung des Rathauses auf der Suche nach Erdwärme 140 Meter tief gebohrt und dabei eine Wasserader getroffen. Dadurch ist eine darüber liegende Gipsschicht aufgequollen, was dazu geführt hat, dass sich jetzt rund um die Innenstadt der Boden hebt. Manche Risse sind bis zu 10 cm breit, etwa 200 Häuser sind betroffen. Ein Gebäude wurde wegen Einsturzgefahr bereits geschlossen, dieses ist – Kuriosität am Rande – ausgerechnet das städtische Bauamt.”

Kommentar schreiben bzw. Trackback anlegen

Einen Kommentar schreiben