SiM #673 – Over and Out.

Ihr habt es wahrscheinlich schon geahnt: Irgendwann will die olle Annik nicht mehr. Die Annik wäre nach ziemlich genau 10 Jahren gerne wieder nur die Larissa. Ohne Doppel-Identität. Und weil gerade Zeit für Frühjahrsputz ist, ist jetzt Schluss mit SiM. Wenn’s auch nicht leicht fällt. Ich werde Euch vermissen! Aber irgendwie fühlt Ihr Euch anonymer an als damals…

Episode hier herunterladen oder gleich hören:

Kommentar schreiben bzw. Trackback anlegen

38 Reaktionen zu “SiM #673 – Over and Out.”

  1. 1 Jens

    Liebe Larissa,

    sind das wirklich schon 10 Jahre? 673 Folgen schaffe ich selbst in 50 Jahren nicht, Respekt!
    Alles Gute für deine Projekte und toi, toi, toi für die Zukunft!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Jens

  2. 2 Oliver

    Schade,

    ich bin seit Folge 45 dabei und bin durch dich zum Podcast-Hörer geworden. Finde es jetzt richtig schade dass du aufhörst. Aber alles hat irgendwann ein Ende :-(
    Wünsche dir und deiner Familie alles Gute!

    Grüße
    Oliver

  3. 3 Toby

    Liebe Larissa,
    Danke für die vielen Jahre und Episoden an Freude, Teilnahme und Inspiration! Und alles Gute für alles, was Du ab jetzt und weiterhin tun wirst!

    Toby

  4. 4 Raphael

    Liebe Larissa,

    nach dem lieben Bob nun auch Du. Die beiden Podcast, mit denen mein Podcast „aufgewachsen“ ist. Sehr, sehr schade und ich fürchte, dass ich Dir Recht geben muss – etwas vergleichbare wird wohl nicht mehr nachkommen.. :-/

    Raphael

  5. 5 Dotti

    Liebe „Annik“,

    du warst die erste (und lange Zeit einzige) PodcasterIN, die ich gehört habe. Aus diesem sentimentalen Gedanken heraus, tut es mir natürlich besonders leid, dass du aufhörst.

    Nachdem ich nun schon selbst seit über zwei Jahren podcaste, kann ich deine Beweggründe allerdings verstehen und vor allem den Satz „das ganze Leben besteht aus Phasen“ kann ich genau so unterschreiben!

    Deshalb bleibt mir nur, dir alles, alles Gute zu wünschen und weiterhin viel Spaß und Freude an allem, was du anpackst!

    Gruß Dotti von der Hörmupfel –
    die PodcasterIN aus dem Allgäu

  6. 6 Norman Osthus

    Hallo, meine liebe „Noch-Annik“!

    Vielen Dank fuer Deine bereichernde Wegbegleitung durch die Podcastzeiten! Du hast dem damals neuen Medium zu einem hoeheren Bekanntheitsgrad verholfen – und hast nun zehn Jahre durchgehalten. Respekt!

    Ich weiss, wie das ist, denn nun, im elften Jahr des NormCasts, ist hier auch nicht mehr alles so, wie es in den „Pionierzeiten“ (an die ich gerne zurueckdenke) gewesen ist und auch ich wollte eigentlich mit dem zehnten Geburtstag am 17.12.2014 damit aufhoeren. Eigentlich… 😉 Nun denn!

    Ciao Annik – hallo Larissa! :)

    Viele Gruesse aus Guetersloh
    Norman

  7. 7 Johannes

    Hut ab vor dieser Entscheidung. So gerne ich SiM auch gehört habe, ein besseres Ende kann es nicht geben. Nicht ganz unerwartet, „fertig erzählt“ (Tiger geht’s gut, dir geht’s gut, Happy End) und vorallem würdevoll. Schön, dass SiM nicht einfach so im Sande verläuft und verstummt.

    Schade finde ich, dass du die Folgen (so schnell) offline nehmen willst. Ich gehöre zu den Leuten die sich auch gerne alte Podcastfolgen nochmal anhören. Muss das Löschen des Feeds mit den mp3s Bestandteil des Endes von SiM sein *Hundeblick*? Aber mach es, wie du es für richtig hälst ;-).

    So oder so, beste Grüße aus Köln,
    Johannes, dabei seit immerhin 2010

  8. 8 musicampus

    Liebe Larissa,

    vielen Dank für die 10 Jahre. Für mich warst Du mit Deinem Podcast Inspiration und Wegbereiterin!

    Deine Gedanken zu Deinem Entschluss kann ich bestens nachvollziehen – allerdings mochte ich bisher noch nichts offline nehmen.

    Für Deine online Zukunft wünsche ich Dir alles Gute und viel Erfolg.

    Außerdem bleibst Du für mich immer das „Urgestein der deutschen Podcastszene“ – auch wenn Du das nicht gerne hören magst 😉

    Viele Grüße aus Norddeutschland,
    Thomas

  9. 9 Damaris & Meikel

    Schlicht und ohne Pathos: Danke für alles! Du hast uns über Jahre durch schöne und auch schwere Zeiten begleitet. Unsere Verlobungsreise ins Café Kopfeck 2008 zum ersten Hörertreffen bleibt für uns unvergessen und Fotos vom Treffen in der „Niederlassung“ 2010 zieren noch heute unsere Wohnzimmerwand. Wenn wir im Supermarkt Mangos sehen, haben wir sofort die entsprechende SiM-Folge im Ohr und ein Grinsen im Gesicht. Und dank deines Erlebnisses mit CarGlass sind wir dort nie Kunde geworden.

    Du wirst uns fehlen, und viele Fragen werden für immer offen bleiben, z. B. was aus deinen Geigenfortschritten geworden ist. Schön, dass es Annik gab und Larissa gibt.

    So, das war nun doch pathetisch.

    Bis bald – auf welchen Kanälen auch immer…

    Meikel & Damaris

  10. 10 coke (Björn)

    herrje …

    … sprachlos in München: den ganzen Nachmittag überlege ich schon, was ich zum Abschied hier schreiben könnte, aber mir will einfach nix einfallen.

    „Danke für 673 Folgen SiM“?
    Ja. Klar.

    „Das Ende einer Ära“?
    Ja, auch …

    SiM-Higlights aufzählen? Rastlos-in-München, 5-Jahre-SiM-Treffen, Musikmontage, „bezaubernde Annik“, SiM-auf-Weltreise-Fotos, „Hallo, Ihr Lieben!“-Begrüßungen, Tigers Schnurren … all das nochmal durchkauen?
    Hm …

    „SiM muss weitergehen“?
    Nein, nicht nochmal …

    Also? Leere.

    Wir könnten uns natürlich zum Abschied für ein letztes mal alle am Alten Nordfriedhof versammeln und ein paar MP3s beerdigen …

    * seufz *

  11. 11 Christian

    Oh…
    schon wieder ein Podcast der dicht macht?!
    Trotzdem vielen vielen Dank. Ich habe die Folge noch gar nicht gehört. Aber SiM war mein allererster Podcast, den ich gehört habe. Durch SiM kam ich zum Podcast hören und Podcast machen und damit öffnete sich für mich die Netzwelt.
    Alles Gute dir für die Zukunft!

  12. 12 Kilian

    Hallo, hier ist der Kilian von Kilians Podkost.

    Ist ja der Hammer! Jetzt wo ich gerade wieder angefangen habe zu Podcasten, hörst du auf. Verrücktes Timing.

    Du warst eine der Podcasterinnen der 1. Stunde, die mich motivierten auch meinen eigenen Podcast anzufangen. Und dass so ein Podcasting-Urgestein aufhört, macht mich doch nachdenklich. Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute für die Zukunft!

    Wenn du mal in Japan bist, darf ich dich dann interviewen? :-)

  13. 13 Jürgen

    NEEEEIIIIN!!!
    …andererseits versteh ich Dich.

    Liebe Larissa,

    1.000 Dank für 673 Folgen SIM in 10 Jahren von denen ich 9,5 dabei war.
    Es war inspirierend, bewegend, spannend und noch so viel mehr.

    Ich werde Annie vermissen, aber es gibt ja weiterhin Larissa, also ist es kein Ende, sondern ein Aufbruch.

    Alles Gute, Viel Erfolg, Glück und was immer Du Dir wünschst
    und vor allem
    stay young, stay foolish!

  14. 14 Uwe

    Liebe Larissa,

    das ist schade, aber wie ich Dich kenne, wird Deine großartige Kreativität einfach in andere Kanäle fließen. Vielen Dank für die Inspiration und die Einblicke und viel Erfolg für die nächsten Projekte!

  15. 15 Keren

    Dear Annik,
    Thanks so much for your wonderful podcast. I will miss it! I came to SIM only recently and now I wish I’d started listening earlier! Good luck with your new adventures.
    All the best,
    Keren in Sydney, Australia
    PS Any chance of uploading SIM#1? I’d live to hear how it all started :-)

  16. 16 JoshHarrow

    Liebe Larissa,

    auch von mir vielen, vielen Dank für das wunderbare Jahrzehnt (bei mir immerhin 9 Jahre, 10 Monate plus den ersten 21 Folgen), in dem wir dich durch Schlaflos in München begleiten durften und SiM mich durch einige Phasen meines Lebens begleitet hat. Im Rückblick immer wieder unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht…

    Ich kann mich Damaris & Meikel, Björn und den anderen nur anschließen, es ist das Ende eine Ära, die tolle Highlights enthält, vermischt mit vielen Lachern, Freunden, Erinnerungen und Informationen zu neuen Themen, die mich persönlich sehr bereichert haben. Besonders hervorzuheben sind dabei natürlich die Freundschaften, die durch die SiM-Gemeinschaft entstanden sind, sei es beim 5 jährigen Hörertreffen in München, unseren ersten Gehversuchen bei Twitter, den SiM-auf-Weltreise-Bildern, Tiger, und und und…

    Wie Björn auch fällt es mir schwer, hier was zu schreiben und ich hab gestern und heute lange daran gebastelt, und was jetzt hier so steht, passt einerseits und trotzdem irgendwie nicht. Ich vergesse bestimmt einen Teil, aber ganz allgemein verbinde ich mit SiM einfach viele guten Erinnerungen. SiM und du wart eine Konstante, die immer wieder Lust auf Neues und auf Veränderung gemacht hat und dabei nie stehen geblieben seit (Formatwechsel, Themen, usw…)

    Darum verstehe ich deinen Schritt sehr gut und möchte mich Johannes anschließen, ein besseres Ende kann man sich kaum vorstellen. Natürlich ist es nicht einfach, aber manchmal muss es einfach sein 😀 Ich werd mit Sicherheit gerne an SiM zurückdenken, genau wie an die Chicks on Tour oder auch Holgers MacManiacs-Podcast, und mich freuen, es miterlebt zu haben.

    In diesem Sinne, tausend Dank für so vieles, es war ne tolle Zeit und ich freu mich darauf, was uns allen die Zukunft bringt. Ich wünsche dir und deinen Lieben nur das Beste, alles Glück der Welt, viel Erfolg und Erfüllung bei deinen neuen Projekten und freue mich auf die nächste Phase. Um es mit deinen Worten aus der ersten Folge zu sagen

    “Es ist vollbracht!”

    Wieder einmal, auf’s Neue :)

    JoshHarrow (Andreas)

  17. 17 Rene

    Hallo Larissa,

    (auch) Du bist schuld!
    Da ich das Radio nicht mehr ertragen konnte habe ich 2006 meinen ersten iPod gekauft um unterwegs Musik zu hören. Musik habe ich immer auf dem Gerät gehabt nur gehört fast nie da ich in iTunes Podcasts entdeckte und die seit dem aus meinem unterwegs/Büro Medienkonsum nicht mehr wegzudenken sind. SiM war von Anfang an dabei. Vielen Dank für dafür! Habe dir gerne zugehört und mich gefreut wenn was neues kam. Schade das es jetzt vorbei ist aber man wird mit Sicherheit noch hier und dort von dir hören.

    machs gut,
    Rene

  18. 18 kraeuterzucker

    Hm. Du warst 2006 mit eine Einstiegsdroge in eine Welt der Podcasts. Irgendwann ist SiM dann bei einer Sortieraktion rausgefallen. Trotzdem habe ich beim Hören deiner Stimme immer noch ein gutes Gefühl im Bauch.

    Machs gut. Es war schön.

  19. 19 Michael

    Liebe Larissa,

    vielen Dank für 10 tolle SiM-Jahre. Vor Jahren mein erster Podcast – wie für viele andere hast Du auch für mich den Weg in diese Welt geebnet. Ich freue mich schon auf die nächste Folge Kinderwahnsinn :-).

    Alles Gute!

  20. 20 Angelika

    Hallo Annik (Larissa),

    Gestern bin ich erschrocken, wiel ich es einfach nicht erwartet hatte. Aber inzwischen habe ich mich daran gewöhnt. Beim Radio oder im Fernsehen ist es doch auch so, daß manchmal Lieblingssendungen aufhören. Ich habe Dich erst 2009 entdeckt, aber bin dann richtig podcastbegeistert geworden.
    Da ich in München aufgewachsen bin und jetzt schon wieder mehr als 30 Jahre in den Niederlanden wohne gefiel es mir immer sehr um etwas aus München zu hören.
    Vielen Dank und wenn mein Deutsch schlechter werden sollte kann ich mir ja immer noch Slow German anhören 😊

  21. 21 Ed aus Mandeville

    Liebe Annik,
    Für mich war SiM ein wichtiger Teil meines Lebens, meine Verbindung zu Deutschland. Vielen, vielen Dank für die 10 Jahre! Ich wünsche Dir and allen SiMmies alles Gute.

    Ed

  22. 22 Lisa

    Liebe Annik, liebe Larissa,
    wow, es ist so ungewohnt, dass ein Podcaster es tatsächlich ausspricht und der Feed nicht einfach im Sande verläuft.
    Ich war 14, als ich deinen noch recht frischen Podcast als meinen ersten entdeckte und durch dich das Podcast-Universum kennenlernen durfte. Nun bin ich 23 und habe das Gefühl, mich von einer guten Freundin verabschieden zu müssen. Danke für all deine Zeit, die unglaubliche Fülle an Folgen und deinen Enthusiasmus! Dass du nun – wo der Enthusiasmus nicht mehr aufkommen mag – den Schlussstrich ziehst, ist nur verständlich. Dass du gleich den ganzen Podcast verschwinden lässt, die Folgen und den Blog direkt löschst, ist für uns natürlich tragisch, aber für dich sicherlich eine Befreiung und ich verstehe den Schritt.
    Jedenfalls freue ich mich darauf, auch weiterhin das ein oder andere von dir zu hören – auf welchen Kanälen und in welchem Format auch immer. Toll, dabei gewesen zu sein, in der Ära SiM! 😉
    Alles Liebe,
    Lisa

  23. 23 Sascha

    Was für ein Timing! Nachdem ich Dich früher™ auf meinem geliebten iPod geladen habe und bis Folge 400 immer dabei war, dachte ich mir eben grad „musst doch mal schauen, was die Annik so macht.“

    Und da komme ich gerade rechtzeitig, Dir für eine ganz tolle Phase in meinem Leben zu danken. Schön, dass Du Dich damals in die unbekannten Sphären begeben hast.

    Viel Erfolg bei Deinen aktuellen und zukünftigen Projekten!

    Sascha

  24. 24 Bob Sudduth

    Annik,

    Thank you for keeping my German alive. I wish you’d continue, but understand. Best of luck.

    Bob aus Ohio

  25. 25 Albena Ahtardzhieva

    Liebe Annik (Larissa,
    diese Nachricht hat mich so traurig heute gemacht!
    Ich kann Deine Entscheidung dafür jedoch volkommen verstehen und unterstützen.
    Ich verfolge Dich weiterhin mit viel Spaß im Net!
    ich wünsche Dir und Deiner Pläne -Alles Bestens!
    Alles Liebe.
    Albena

  26. 26 Det

    Alles dreht sich, youtube ist jetzt das Riesending. Ob Gronkh in 10 Jahren noch Lust dazu hat?

    Danke, det

  27. 27 Markus

    Schade. Danke für die vielen Jahre Podcast.

    Ich kann verstehen, dass du die Seite dann auch einstampfen willst, aber wäre es nicht schön, wenn es trotzdem noch ein Archiv der ganzen Folgen bereitstellst? Einfach als riesen zip Datei oder so, da kann dann ja auch keiner mehr kommentieren :)

    Solltest du die Domain wie geplant auslaufen lassen, wird sich die wahrscheinlich irgendein Domain Grabber schnappen und Werbung drauf schalten. Das wäre auch irgendwie blöd, oder? Wollte ich nur gesagt haben :)

    Viel Spaß und Erfolg bei neuen Projekten!

    Markus

  28. 28 Renate

    Liebe Annik,
    Du warst mein erster podcast, den ich jahrelang gehört habe, dann hatte ich Dich in den letzten Jahren irgendwie aus den Augen (Ohren) verloren und vor ein paar Monaten endlich wieder gefunden und nun ist es leider schon wieder vorbei….Schade, aber trotzdem: Alles Gute für Dich und Deine Familie für die Zukunft!
    Vielleicht kann ich Dich irgendwann irgendwo wieder entdecken :)
    Ganz liebe Grüße
    Renate

  29. 29 Christof

    Liebe Annik bzw. Larissa 😉

    ich habe lange drüber nachgedacht ob ich dir auch schreibe, da ich dir eigentlich auch nur das gleiche sagen kann wie die anderen auch.

    DANKE für 10 Jahre SiM!

    Auch wenn ich diese Entscheidung nicht gut finde, kann ich sie aber verstehen.
    Du bist mit SiM ein Teil meines Lebens geworden, so, wie ich denke, wir alle (deine Hörer) auch ein Teil deines Lebens wurden.
    Ich höre deinen Podcast von Anfang an und mir wird etwas fehlen wenn es SiM nicht mehr gibt. Ich hoffe das du vielleicht wieder Lust am podcasten bekommen wirst und das SiM irgendwann wieder weiter geht. Gedacht das du aufhören willst habe ich mir irgendwie schon, da deine Folgen immer seltener wurden.

    Ich fände es gut wenn du noch deine Folgen (auch die ersten 400) und deine Seite online lassen würdest. Es gibt bestimmt noch einige Leute die sich die alten Folgen gerne noch anhören wollen. Ausserdem denke ich auch das die Seite wenn du sie aufgibst eine Werbeplattform wird…
    Allerdings, so wie ich dich und deine Aufräumaktionen kenne und einschätze, wirst du alles löschen, damit wirklich Schluss ist. Ich fände es sehr schade.

    Kinderwahnsinn mußt du unbedingt weitermachen! Falls du und Oliver keinen Termin zusammen findet macht doch auch einzelne Folgen oder per Skype etc.

    Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute und hoffe das man sich woanders nochmal wieder hört!

    Ganz lieben Gruß
    Christof

  30. 30 Martin

    Liebe Annik,

    auch von mir noch ein letzter Gruß, bevor diese schöne Seite mit diesem gemütlichen Banner ganz oben irgendwann für immer verschwindet. Für mich warst du vor zehn Jahren auch der Einstieg in die Podcast-Welt. Ich hatte damals im Studium sehr viel Zeit um mir viele meiner eigenen schlaflosen Nächten mit SIM um die Ohren zu schlagen. In den Jahren danach wurde das dann irgendwann weniger, aber ich habe regelmäßig mal hier vorbeigeschaut, um zu sehen, was du so machst. Genau wie heute Abend, als ich dann feststellen musste, dass ich gerade noch rechtzeitig gekommen war, um den Abschied nicht zu verpassen. Und jetzt muss ich beinahe gegen die Tränen ankämpfen. Sehr schade dass du aufhörst, aber deine Gedanken und Gründe sind natürlich nachvollziehbar.

    Danke für die wunderschöne Zeit und alles Gute für deine Zukunft!

    Liebe Grüße
    Martin

    ps: Eine Möglichkeit, alte Folgen runterladen zu können fände ich auch grandios! Lässt sich das nicht irgendwie einrichten?

  31. 31 TomInMuc

    Liebe Annik,

    vor eineinhalb Wochen bereitete ich meinen Umzug vor. Ich sass am Schreibtisch um auszumisten, als mein Blick auf Deine Karte fiel. Ich hatte sie in einem Kartenständer, die Rückseite war ständig dem Licht ausgesetzt und somit kaum mehr leserlich. Da sass ich nun in meinem Schreibtischsessel, hielt die Karte in der Hand und dachte an Dich. An die Freude, wenn es eine neue Folge gab, an das SiM-Forum und die Diskussionen dort, an das Treffen im Café Kopfeck, an die Feier „5 Jahre SiM“.

    Durch den Umzug und die Umstände war ich relativ offline, bekam also das Ende von SiM erst heute mit. Und was soll ich sagen? Gut, Annik! Du hast ab und zu mit Entscheidungen gehadert, aber im Endeffekt stellten sich die meisten, als hervorragend heraus. Und es gibt nun einfach mal Phasen im Leben. Eine endet und eine neue beginnt. Und das ist gut so!

    Ich bin nicht traurig, dass SiM endet! Denn ich trage ein Gefühl in mir, das mir keiner nehmen kann! Das SiM-Gefühl, das sich aus allen Facetten der SiM-Zeit zusammensetzt (siehe oben). Ein warmes Gefühl. Ein Gefühl, das mir ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Das Gefühl Teil einer Ära gewesen zu sein.

    Vielen lieben Dank, Annik!

  32. 32 Peter

    Schade das du nicht weiter machst.
    Ich danke dir für deinen Podcast, wegen dem hab ich angefangen
    Podcast´s zu hören und seit dem höre ich immer nur
    Podcast´s.

    Peter

  33. 33 David R.

    Liebe Larissa,

    nun, ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, hier geht eine Ära zu Ende! Und auch wenn ich es auf die eine Weise verstehen kann, bin ich doch sehr traurig über deinen entschluss. Fast könnt man richtig wehmütig werden, aber oft ist es wirklich das Beste sich von Dingen zu trennen, Balast abzuwerfen um Raum für neues zu schaffen. Und trozdem werde ich dich vermissen und sim in seiner Form.

    Vor allem wenn man bedenkt wie lange du mich schon begleitest und mich zu den Podcasts brachtest, mich inspiriertest und eine ganz neue Welt eröfnet hast.

    Auf diesem Weg will ich dir aber nochmals ganz herzlich Danken für die tollen Stunden die du meinen Alltag bereichert hast! Danke auch dafür, dass du dir so viele Mühen gemacht hast uns zu unterhalten, zum Lachen aber auch zum nachdenken zu bringen! Danke aber auch dafür, dassdu uns von deinem Entschluss wissen hastlassen, und nicht einfach wie so manch ander einfach sang und klanglos in der Versenkung zu verschwinden!

    So, nun wünsch ich Dir noch alles alles Gute für deinen weiteren Weg, viel Erfolg und viele tolle Ideen auch für die Zukunft. Alles Liebe auch für deine Familie und ich hoffe man wird auch noch weiterhin auf anderen Kanälen von dir hören!

    Herzliche Grüße
    David

  34. 34 alex

    Liebe Larissa,

    Erstmal vielen, vielen Dank für 673 Folgen, die ich nicht alle gehört habe, aber als on/off Hörer viele davon. Danke, dass du deine Gedanken mit uns geteilt hast. Du hast gesagt, es wird (nach dir) andere geben. Das stimmt so nicht, weil keine Frau diese sehr angenehme und gleichzeitig sympathische Stimme besitzt, die du hast.
    Als Podcaster, der nach knapp 80 Folgen auch ins Stocken gerät mit den neuen Folgen und ich dieses „Schuldgefühl“ nur allzu gut kenne, kann ich deine Entscheidung sehr gut nachvollziehen. Mal sehen, ob ich es dir gleichmache. Ich weiß es noch nicht.
    Was ich weiß, ist dass mit SIM wirklich DER Podcast zu Ende geht, was mich schon etwas geschockt hat. So ähnlich, wie wenn nach den Nachrichten kein Wetterbericht mehr kommen würde. Ja, das ist ein guter Vergleich.

    Ich wünsche dir und deiner Familie und deinen Projekten alles erdenklich Gute!!!
    Und: Danke nochmal!

    glg alex

  35. 35 Joel

    Liebe Larissa,

    erst einmal vielen Dank, dass es SIM gegeben hat. Es war der erste Podcast bei dem ich hängen geblieben bin, sei es wegen der Gedanken die Du angestoßen hast, oder deiner sehr angenehmen Stimme. Ich finde es auch völlig legitim aufzuhören. Du hast viel erreicht, viel erlebt und viele Menschen berührt und kannst selbst bestimmen wann es an andere Stelle weiter gehen soll. Ich finde es nur extrem schade, dass Du das bisher aufgenommene offline nehmen willst. Vieles davon kann man heute noch genauso hören wie vor einigen Jahren und hilft bestimmt dem ein oder anderen bei langen Autofahrten, beim Aufräumen oder auch beim Einschlafen. Daher würde es mich sehr freuen, wenn Du zumindest die schon erschienen Podcasts am Leben lässt und wenn möglich nicht den Stecker ziehst.

    Beste Grüße aus Gröbenzell

    Joel

  36. 36 Elisa

    Habe es heute erst bemerkt und bin ganz traurig. Ich weiss noch wie ich dich «damals» 2006 in einer ZDF Doku über Podcasts gesehen habe und dich so toll fand. Alles Liebe dir :)
    Alles hat seine Zeit.
    Elisa

  37. 37 Lothar

    Liebe Annik, ich hab ganz zu Anfang sehr viel und in den letzten Jahren nur sehr selten gehört. Es war eine spannende Zeit, als ganz Deutschland auf Dich aufmerksam wurde. Deine authentischen Casts, Dein Tiger, Deine Stimme, es hat irgendwie alles gepasst … :). Ich wünsch Dir alles Gute für die Zukunft und sage vielen lieben Dank. Du hast viel bewegt … Lothar

  38. 38 Raj

    Liebe Annik/Larissa,

    vielen vielen Dank für deine Podcasts! Ich hab seit ca. 2009 angefang, die zu verfolgen. Die Musik, der Humor, die vielfältigen Themen und vor allen Dingen die Interaktion mit deinen Zuhörern — alles Prima!

    Sehr traurig ist es einerseits, dass Du jetzt aufgehört hast. Andererseits schlägst Du ja neue Kapitel im Leben auf, und dafür können wir Zuhörer zu Verständnis haben und für Dich können wir froh sein. Zehn Jahre — was für ein großartiger Meilenstein, um diesen Erfolg zu krönen. Du warst und bist die Podcasterin schlechthin und hast den Standard gesetzt für die kommende Generation!

    Nochmals ganz lieben Dank, dass Du Menschen aus ganz Deutschland und auch ganzer Welt so lange mit solcher Qualität unterhalten hast! Dir wünsche ich alles Gute mit deiner Familie und deinen künftigen Projekten — als extrem fähiger und talentierter Mensch bräuchtest Du hierfür kein Glück!

    Liebe Grüße ausm Norden,
    Raj

  39. 39 Hosting

    Ich erzahle Euch mal, wie die Sendung mit der Maus aufgebaut ist. Sie beginnt mit einem gezeichneten

Einen Kommentar schreiben